Herzlich willkommen in unserer Apotheke
Thema des Monats
Linden-Apotheke
Hauptstraße 323
75223 Niefern-Öschelbronn
Tel.  +49 (0 72 33) 35 25
Fax. +49 (0 72 33) 8 11 03

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
  8.30 - 13.00 Uhr und
14.30 - 18.30 Uhr
Samstag
  8.30 - 12.30 Uhr

Parkinson: Zellwachstum hemmt Krankheitsverlauf

Menschen mit Parkinson zeigen Probleme mit der Motorik. Ein typisches Symptom ist ein trippelnder, unsicherer Gang sowie Zittern.

Ursächlich sind Veränderungen u.a. im Kleinhirn und der Sustantia Nigra im Mittelhirn. Parkinson zählt neben Alzheimer zu den häufigsten degenerativen Veränderungen, die im Gehirn mit zunehmendem Alter auftreten können und gilt bisher als nicht heilbar. Forschern ist es nun allerdings gelungen, das Wachstum neuer Nervenzellen in den betroffenen Gehirnregionen anzuregen. Diese können dann die zerstörten ersetzen und den Betroffenen ihre Bewegungsfähigkeit zurückbringen. Gelungen ist das in einem Experiment bei Mäusen. Den Tieren wurden spezifische Fragmente von Erbgut eingeschleust, welche  das Zellwachstum gezielt anregten. Genauer gesagt wurden bei diesem Vorgang in der Substantia Nigra vorhandene Astrozyten in Nervenzellen umgewandelt.

Bei den so behandelten Mäusen bildeten sich die Parkinson-Symptome innerhalb von drei Monaten so gut wie vollständig zurück.


Pollenflug aktuell

Heute sind vor allem Gräserpollen unterwegs. Zudem ist mit Beifußpollenflug in mäßigen Konzentrationen zu rechnen.

Ulme
Pappel
Birke

Zum ausführlichen Pollenflug

Biowetter aktuell

Bei dieser Wetterlage treten häufig subjektive Beschwerden auf. Menschen mit hohem Blutdruck werden belastet.

Zum ausführlichen Biowetter