Herzlich willkommen in unserer Apotheke
Thema des Monats
Linden-Apotheke
Hauptstraße 323
75223 Niefern-Öschelbronn
Tel.  +49 (0 72 33) 35 25
Fax. +49 (0 72 33) 8 11 03

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
  8.30 - 13.00 Uhr und
14.30 - 18.30 Uhr
Samstag
  8.30 - 12.30 Uhr

Brillen keine gefährlichen Bakterienschleudern

Es gibt Bereiche im Haushalt, bei denen uns Hygiene besonders wichtig sind, das Bad und die Küche zum Beispiel. Denn dort können sich krankmachende Bakterien relativ schnell verbreiten. Aber wie sieht es neben Klobrille und Putzschwamm mit anderen Alltagsgegenständen aus? Sind Computertastatur und Brille vielleicht auch voller gefährlicher Bakterien?

Tatsächlich leben auch auf unserer Brille zahlreiche Mikroben. Die meisten von ihnen sind aber harmlos. Es reicht, wenn man seine Brille inklusive dem Gestell regelmäßig mit einem feuchten Tuch, zum Beispiel einem speziellen Brillenputztuch abwischt. Sehr empfindliche Personen könnten mit Infektionen reagieren, wenn ein potenziell schädigender Bakterienstamm sich auf der Brille ausbreitet. Eine große Gesundheitsgefahr ist die Brille aber nicht, zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie. Die mehr als 5000 verschiedenen Mikrobenarten, die auf Brillen gefunden wurden, sind fast alle völlig harmlos. Die wenigen potenziell gefährlicheren Exemplare lassen sich gut in Schach halten, wenn man die Brille hin und wieder putzt.


Pollenflug aktuell

Heute sind vor allem die Pollen von Gräsern in der Luft unterwegs. Hinzu gesellen sich unter anderem noch Roggenpollen.

Eiche
Gänsefuß
Gräser

Zum ausführlichen Pollenflug

Biowetter aktuell

Heute sinken Luftmassen aus größeren Höhen relativ schnell zum Boden ab. Dabei lösen sich die Wolken meist langsam auf. Es treten vermehrt Erkältungskrankheiten auf. Auch migräneartige Erscheinungen sind relativ häufig zu beobachten. Besonders bei dieser Wetterlage treten auch seelische Störungen auf.

Zum ausführlichen Biowetter