Herzlich willkommen in unserer Apotheke
Thema des Monats
Linden-Apotheke
Hauptstraße 323
75223 Niefern-Öschelbronn
Tel.  +49 (0 72 33) 35 25
Fax. +49 (0 72 33) 8 11 03

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
  8.30 - 13.00 Uhr und
14.30 - 18.30 Uhr
Samstag
  8.30 - 12.30 Uhr

Ich muss mich operieren lassen – kann ich mich vorbereiten? Machen Sie Sport …

Knie, Hüfte … eine Operation steht an. Wenn der Entschluss feststeht, dass operiert werden muss, ist die eigene Fitness ein wichtiger Teil der Vorbereitung. Wem zum Beispiel eine Hüft- oder Knie-Operation bevorsteht, werden Betroffene danach nicht lange im Bett ausruhen können. Denn heutzutage ist es unstrittig, dass es dem Heilungserfolg besonders zuträglich ist, nach der OP schnellschnell wieder auf die Beine zu kommen. Dies verringert vor allem die Gefahr für Thrombose und Lungenembolie. So beginnt eine Physiotherapie schon kurz nach der Operation. Und natürlich verkraften Patientinnen und Patienten den Eingriff selber sehr viel besser, wenn der Organismus physisch stark ist. „Körperliche Fitness ist in allen Lebenslagen wichtig. Gerade vor medizinischen Eingriffen gewinnt sie an Bedeutung. Jede OP belastet den Körper stark. Je fitter, desto besser verkraftet der Körper die Belastung“, betont Dr. Ursula Marschall, Leitende Medizinerin der Barmer. Das gilt sowohl für die Muskulatur ebenso wie für das Herz-Kreislauf-System oder die Atmung, und auch das Immunsystem kann den Heilungsprozess besser unterstützen, wenn es gut trainiert ist. Nicht zu vergessen: Es hilft, mit einer optimistischen Grundeinstellung in eine OP zu gehen und sie als Chance für mehr Lebensqualität zu begreifen. So lässt sich die OP psychisch besser verarbeiten als wenn die Patientin oder der Patient sich ihr ängstlich unterwirft. (Barmer)


Pollenflug aktuell

Das trockene und warme Wetter sorgt für einen stärkeren Pollenflug. Vor allem Gräser-, Beifuß und Wegerichpollen sind in der Luft, außerdem teilweise Schimmelsporen.

Erle
Beifuß
Ampfer

Zum ausführlichen Pollenflug

Biowetter aktuell

Heute sinken Luftmassen aus größeren Höhen relativ schnell zum Boden ab. Dabei lösen sich die Wolken meist langsam auf. Es treten vermehrt Erkältungskrankheiten auf. Auch migräneartige Erscheinungen sind relativ häufig zu beobachten. Besonders bei dieser Wetterlage treten auch seelische Störungen auf.

Zum ausführlichen Biowetter