Herzlich willkommen in unserer Apotheke
Thema des Monats
Linden-Apotheke
Hauptstraße 323
75223 Niefern-Öschelbronn
Tel.  +49 (0 72 33) 35 25
Fax. +49 (0 72 33) 8 11 03

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
  8.30 - 13.00 Uhr und
14.30 - 18.30 Uhr
Samstag
  8.30 - 12.30 Uhr

Grillfleisch: Manche top, wenige mit Keimen

Kein minderwertiges Fleisch bei marinierten abgepackten Schweinenackensteaks – zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest, nachdem sie Steaks von 12 Marken geprüft hat. Zwar fand sie vereinzelt Keime, darunter Salmonellen, Listerien und antibiotikaresistente Keime, aber insgesamt beurteilt sie die Qualität der Schweinenackensteaks als gut und befriedigend.

Die Vermutung, dass bei mariniertem Fleisch die Marinade minderwertiges Fleisch optisch und geschmacklich überdecken soll, konnten die Tester der Stiftung Warentest nicht bestätigen. Zwar wird meist aufgetautes Fleisch mariniert, worunter die Fleischqualität leiden kann. Aber durch das vorherige Einfrieren wird auch das Keimwachstum gestoppt. Der Großteil der geprüften Steaks stammt aus aufgetautem Fleisch. Lediglich bei der Keimbelastung, also der mikrobiologischen Qualität, gab es Ausreißer. Bei den Produkten von Aldi Nord „Gut Bio“ und Netto Marken-Discount „Barbeque“ fanden die Tester in je einer von vier geprüften Packungen Listerien bzw. Salmonellen. Obwohl die Produkte in diesem Prüfpunkt nur „ausreichend“ abschnitten, erhielten sie insgesamt noch ein knappes Befriedigend und landeten damit am Ende der Tabelle. Warum die Tester hier nicht strenger bewerteten? Weil die Keime in Fleisch, das gründlich durcherhitzt wird, sterben. Das gilt auch für die antibiotikaresistenten Keime, die die Tester in drei Produkten fanden. (Stiftung Warentest)


Pollenflug aktuell

Das trockene und warme Wetter sorgt für einen stärkeren Pollenflug. Vor allem Gräser-, Beifuß und Wegerichpollen sind in der Luft, außerdem teilweise Schimmelsporen.

Erle
Beifuß
Ampfer

Zum ausführlichen Pollenflug

Biowetter aktuell

Heute sinken Luftmassen aus größeren Höhen relativ schnell zum Boden ab. Dabei lösen sich die Wolken meist langsam auf. Es treten vermehrt Erkältungskrankheiten auf. Auch migräneartige Erscheinungen sind relativ häufig zu beobachten. Besonders bei dieser Wetterlage treten auch seelische Störungen auf.

Zum ausführlichen Biowetter